AnfahrtUnser Team  Ihre Anfrage Impressum  AGBs

AGB der Helliwell Sprachschule

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Vertragsschluss erfolgt auf der Grundlage der nachfolgenden Geschäftsbedingenen:

1. Zahlungsbedingungen
Die Unterrichtsvergütung wird komplett zum Kursbeginn nach Rechnungsstellung fällig. Andere Vereinbarungen bedürfen der Schriftform z.B. auf dem Vertragsformular. Werden Teilzahlungen vereinbart, gelten die auf der Rechnung angegebenen Fälligkeitstermine.

 


2. Organisatorisches
Alle Regelungen bezüglich des Unterrichts müssen in Absprache mit der Schulleitung getroffen werden.   Sondervereinbarungen   mit   dem   Lehrpersonal sind ohne Zustimmung der Schulleitung unwirksam.
Bei Einzelunterricht können Unterrichtsstunden immer bis zu 24 Stunden vorher, jedoch zu den  üblichen  Geschäftszeiten der Schule,  abgesagt werden. Die versäumten Stunden werden nachgeholt.
Bei Gruppenunterricht kann eine Verschiebung nur mit Zustimmung alle Teilnehmer erfolgen. Von einzelnen Teilnehmern versäumte Unterrichtsstunden werden nicht rückvergütet bzw. gutgeschrieben.


3. Ausfall von Unterrichtsstunden
Fallen Unterrichtsstunden aus, weil der Schüler oder die Klasse verspätet abgesagt haben oder unentschuldigt nicht erschienen sind, ist hierfür die volle Vergütung zu zahlen. Hat die Schule den Unterrichtsausfall zu vertreten, werden die Stunden nachgeholt. Eine Rückerstattung der hierfür geleisteten Vergütung findet  bei Verspätungen des Schülers bzw. der Klasse von mehr als 20 Minuten entfällt der Unterricht ersatzlos.


4. Ferien und Feiertage
An Feiertagen finden keine Kurse statt. Hierdurch ausfallende Stunden an den Kurs angehängt. In den Schulferien wird grundsätzlich unterrichtet. Es möglich, dass auf Wunsch in den Schulferien Kurse unterbrochen werden.
Dies bedarf aber einer gesonderten Vereinbarung.


5. Gruppenunterricht
Bei Buchung von Gruppenunterricht behält sich die Schule vor, neue Kurse erst zu beginnen, wenn sich mindestens
4 Teilnehmer angemeldet haben. Kurse, deren Teilnehmerzahl unter 4 sinkt, können zusammengelegt wercen.


6. Kündigung des Vertrages
Ein Unterrichtskurs bis zur Dauer von 6 Monaten kann nur aus wich gemäß § 626 BGB vorzeitig gekündigt werden. Kurse mit längerer Dauer können abweichend von § 621 BGB mit einer Frist von 3 Monaten zum Monatsende gekündigt werden. Erstmals kann die Kündigung jedoch erst nach 3 Unterrichtsmonaten ausgesprochen werden.


7. Schlussbestimmungen
Abmachungen, die mündlich getroffen werden, bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung durch die Schule.
Sollten einzelne Bestimmungen teilweise oder ganz rechtsunwirksam oder lückenhaft sein, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden.
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Siegburg.